Projekt „Gesundes Pausenbrot“

in der „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“

Im Rahmen der „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ beschäftigten sich unsere fünften Klassen mit der Zubereitung eines gesunden Pausenbrotes.


Die Schüler begegneten so das erste Mal dem Fach „Gesunde Ernährung“ und waren mit Feuereifer dabei. Kräuter aus der schuleigenen Kräuterschnecke wurden geerntet und zu Tee überbrüht, frisches Gemüse und Kräuter für einen bunten Brotbelag geschnippelt und gesundes Brot fantasievoll dekoriert.
Dabei konnten die farbenfrohen Utensilien der  von der AOK überreichten Kochbox wunderbar genutzt werden.


Die selbst zubereiteten Brote begeisterten die Schüler, und es waren sich alle einig, dass sie an solch einem Projekt sofort wieder teilnehmen würden.
Schade war nur, dass aufgrund des Platzmangels sich nicht alle Schüler am Pausenverkauf beteiligen konnten. Ein weiterer Grund, warum es auf keinen Fall das letze Mal war, dass sich die Fünftklässler mit dem Thema „Gesunde Ernährung“ auseinander gesetzt haben.

A. Herrmann, I. Schlosser

Zurück