Graffiti-Aktionswochenende vom 05.10.2018 bis zum 07.10.2018

Im Rahmen der Aktion „Schule ohne Rassismus“ wurde das „Posthäuschen“ in der Frankfurter Straße 27 von Schülergruppen verschiedener Würzburger Schulen und unter Anleitung von Würzburger Streetart-Künstlern völlig neu gestaltet. Mit dabei war auch eine Gruppe unserer Schule. Lilian Geybuch, Julia Kolbe, Emily Groll, Jonas Bergmann, Rhea Purius, Josephine Kamionka und Omid Shahnawaz trafen sich zweimal zur Vorbereitung der Aktion mit dem Künstler Daniel Ebert, um geeignete Bildideen zu entwickeln, die Toleranz und Vielfalt thematisieren und erste „Sprühversuche“ zu unternehmen. Am Freitag nach Schulschluss ging es daran, die Ideen der Schüler in XXXL auf die Wand zu bringen. Das Wochenende verbrachten die Schüler bei herrlichem Herbstwetter auf Leitern und Gerüsten, immer mit Pinsel, Schablone oder Sprühdose in der Hand. Am Sonntag Nachmittag war das Werk schließlich vollendet und die Schüler erschöpft, aber mächtig stolz auf ihre „große“ Leistung.


Susanne Debold

Zurück